Erinnerungen an Konzentrationslager: Dachau, Gusen, Auschwitz, Gross Rosen, Hersbruck, Dachau
Die Installateure

-Der Kollege Kazimierz Kumala, Ingenieur, war ein netter, mit hoher Kultur Mitkollege.

-Der Schreiber des Kommandos der Klempner Kollege Marian Baran, Lehrer aus dem Gymnasium in Tarnów, war immer lächelnder und hilfsbereiter Kollege.

-Der Kollege Klempner Sosinka (aus Chorzów), sehr hilfsbereit, und wegen seines Berufes, der erlaubte sich auch „bewegen” im Schlachthaus, hat manchmal  „geschenkt” etwas von dem Wurst.

-Und noch der Kollege Brun (aus Schlesien) mit seinen „Geschenken” im Essen  hat mir geholfen das Lager zu überleben.

-Und Franek Targosz 7626 durch sein Erscheinen nach dem Appell und Bringen der Post von Zuhause brachte mit sich viel Optimismus.

Und wie viel Mal ich den „Großvater” Vater Augustyn aus der Druckerei – Kazimierz Wandowski – so viele Male haben wir uns ein Gespräch „geschenkt”, das auch viel Mut mit sich brachte. Denn auch ein alter Häftling (und so war ich) brauchte heitere Worte, die den Mut zusprechen.

Seiten: 1 2 3